Wie die meisten Produzenten hatte Erick de Sousa das Gefühl, dass in seinen Champagnern etwas fehlte.  Aus diesem Grund besuchte er Jean-Michel Deiss im Elsass, um sich die Bio-Dynamik in der Praxis anzuschauen. Er besuchte auch das bio-dynamische Trio Jean-Pierre Fleury, Erich Schreiber und Alain Réault in Couteron. Im Herbst 1999 begann De Sousa seinen eigenen Versuch unter der Anleitung von Francois Boucher auf zwei Hektar in Avize. Die Ergebnisse überzeugten Erick de Sousa, dass er das fehlende Glied in der Kette gefunden hatte. Die Weine waren reiner und besaßen mehr Tiefe; mit jedem vergangenen Jahrgang wurde dieser Effekt verstärkt. Ab 2002 machte sich de sousa daran, den Rest seiner 12 Hektar großen Betriebe auf Bio-Dynamik umzustellen. Er besitzt Weinberge in 12 Dörfern, darunter Avize, Ambonnay, Mardeuil, Chouilly, Cuis, Cramant, Oger, Le Mesnil sur Oger, Grauves Mancy und Essoyes in der Aube. Für Des Sousa ist es wichtig, dass die Ideosynkratien jeder Parzelle die Möglichkeit haben, sich auszudrücken, weshalb jeder Weinberg anders behandelt wird. Der Ausdruck des Terroirs ist die treibende Kraft hinter De Sousas Arbeitsphilosophie. 

De Sousa besitzt zahlreiche alte Rebstöcke, die meisten davon in Avize. Hier wird der Boden mit einem Pferd gepflügt. Die Reihen zwischen den Pflanzen sind zu schmal für einen Traktor, und die Pflanzen bei imes stehen nicht in einer geraden Linie. Seine Tochter Julie absolviert eine Ausbildung in Burgund und möchte bei ihrer Rückkehr die Anzahl der mit dem Pferd gepflügten Weinberge erhöhen.

Die Champagner von De Sousa sind stilistisch kraftvoll und konzentriert mit ausgeprägter Mineralität.Im Durchschnitt liegt die Dosierung bei 7gr/l und mindestens 30 Monate auf der Hefe, de Sousa will diese auf 42 Monate erhöhen. Das sind Champagner, die im Keller vergessen werden können, diese sind für die Langstrecke. Mit Ausnahme des Jahrgangs 2008 verwendet De Sousa bis zu 50% Reserveweine. (Caudalies, 3A und Mycorhize haben jeweils ihren eigenen individuellen vin perpetuelle). Der 2008 Cuvée des Caudalies Le Mesnil Extra Brut 2008 Grand Cru ist ganz einfach ein außergewöhnlicher Champagner.

Like most producers Erick de Sousa felt there was something missing in his champagnes.  Drawn for this reason, he visited Jean-Michel Deiss in the Alsace to see Bio-Dynamics in practice, he also visted the Bio-Dynamic trio Jean-Pierre Fleury, Erich schreiber and Alain Réault in Couteron. In the autumn of 1999 De Sousa started his own trial with the mentoring of Francois Boucher on two hectares in Avize. The results convinced Erick de Sousa that he had found the missing link. The wines were purer and possessed more depth; each passing vintage this effect was intensified. From 2002 onwards de sousa set about converting the rest of his 12 hectare holdings to Bio-Dynamics. He has vineyards in 12 villages includingAvize, Ambonnay, Mardeuil, Chouilly, Cuis, Cramant, Oger, Le Mesnil sur Oger, Grauves Mancy and Essoyes in the Aube. For Des Sousa it is important that the ideosyncracies of each parcel has the chance to expres itself, so for this reason each vineyard is treated differently. The expression of terroir is the driving force behind De Sousas work philosophy. 

De Sousa possesses numerous old vines, the most being in Avize. Here the soilis ploughed with a horse. The rows between the plants are too narrow for a tractor, and the plants at imes are not in a straight line. His daughter Julie is training in Burgundy and she want s to increase the number of vineyards ploughed by horse when she returns.

 

De Sousa's champagnes stylistically are powerful and concentrated with prominent minerality. On average the dosage is 7gr/l and spend a minimum of 30 months on the yeast, de Sousa wants to increase this to 42 months. These are champagnes that can be forgotten in the cellar, these are for the long haul. With the exception of the 2008 vintage De Sousa uses up to 50% reserve wines. (Caudalies, 3A and Mycorhize each have their own individual vin perpetuelle). The 2008 Cuvée des Caudalies Le Mesnil Extra Brut 2008 Grand Cru is quite simply an exceptional champagne.

Wie die meisten Produzenten hatte Erick de Sousa das Gefühl, dass in seinen Champagnern etwas fehlte.  Aus diesem Grund besuchte er Jean-Michel Deiss im Elsass, um sich die Bio-Dynamik in der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wie die meisten Produzenten hatte Erick de Sousa das Gefühl, dass in seinen Champagnern etwas fehlte.  Aus diesem Grund besuchte er Jean-Michel Deiss im Elsass, um sich die Bio-Dynamik in der Praxis anzuschauen. Er besuchte auch das bio-dynamische Trio Jean-Pierre Fleury, Erich Schreiber und Alain Réault in Couteron. Im Herbst 1999 begann De Sousa seinen eigenen Versuch unter der Anleitung von Francois Boucher auf zwei Hektar in Avize. Die Ergebnisse überzeugten Erick de Sousa, dass er das fehlende Glied in der Kette gefunden hatte. Die Weine waren reiner und besaßen mehr Tiefe; mit jedem vergangenen Jahrgang wurde dieser Effekt verstärkt. Ab 2002 machte sich de sousa daran, den Rest seiner 12 Hektar großen Betriebe auf Bio-Dynamik umzustellen. Er besitzt Weinberge in 12 Dörfern, darunter Avize, Ambonnay, Mardeuil, Chouilly, Cuis, Cramant, Oger, Le Mesnil sur Oger, Grauves Mancy und Essoyes in der Aube. Für Des Sousa ist es wichtig, dass die Ideosynkratien jeder Parzelle die Möglichkeit haben, sich auszudrücken, weshalb jeder Weinberg anders behandelt wird. Der Ausdruck des Terroirs ist die treibende Kraft hinter De Sousas Arbeitsphilosophie. 

De Sousa besitzt zahlreiche alte Rebstöcke, die meisten davon in Avize. Hier wird der Boden mit einem Pferd gepflügt. Die Reihen zwischen den Pflanzen sind zu schmal für einen Traktor, und die Pflanzen bei imes stehen nicht in einer geraden Linie. Seine Tochter Julie absolviert eine Ausbildung in Burgund und möchte bei ihrer Rückkehr die Anzahl der mit dem Pferd gepflügten Weinberge erhöhen.

Die Champagner von De Sousa sind stilistisch kraftvoll und konzentriert mit ausgeprägter Mineralität.Im Durchschnitt liegt die Dosierung bei 7gr/l und mindestens 30 Monate auf der Hefe, de Sousa will diese auf 42 Monate erhöhen. Das sind Champagner, die im Keller vergessen werden können, diese sind für die Langstrecke. Mit Ausnahme des Jahrgangs 2008 verwendet De Sousa bis zu 50% Reserveweine. (Caudalies, 3A und Mycorhize haben jeweils ihren eigenen individuellen vin perpetuelle). Der 2008 Cuvée des Caudalies Le Mesnil Extra Brut 2008 Grand Cru ist ganz einfach ein außergewöhnlicher Champagner.

Like most producers Erick de Sousa felt there was something missing in his champagnes.  Drawn for this reason, he visited Jean-Michel Deiss in the Alsace to see Bio-Dynamics in practice, he also visted the Bio-Dynamic trio Jean-Pierre Fleury, Erich schreiber and Alain Réault in Couteron. In the autumn of 1999 De Sousa started his own trial with the mentoring of Francois Boucher on two hectares in Avize. The results convinced Erick de Sousa that he had found the missing link. The wines were purer and possessed more depth; each passing vintage this effect was intensified. From 2002 onwards de sousa set about converting the rest of his 12 hectare holdings to Bio-Dynamics. He has vineyards in 12 villages includingAvize, Ambonnay, Mardeuil, Chouilly, Cuis, Cramant, Oger, Le Mesnil sur Oger, Grauves Mancy and Essoyes in the Aube. For Des Sousa it is important that the ideosyncracies of each parcel has the chance to expres itself, so for this reason each vineyard is treated differently. The expression of terroir is the driving force behind De Sousas work philosophy. 

De Sousa possesses numerous old vines, the most being in Avize. Here the soilis ploughed with a horse. The rows between the plants are too narrow for a tractor, and the plants at imes are not in a straight line. His daughter Julie is training in Burgundy and she want s to increase the number of vineyards ploughed by horse when she returns.

 

De Sousa's champagnes stylistically are powerful and concentrated with prominent minerality. On average the dosage is 7gr/l and spend a minimum of 30 months on the yeast, de Sousa wants to increase this to 42 months. These are champagnes that can be forgotten in the cellar, these are for the long haul. With the exception of the 2008 vintage De Sousa uses up to 50% reserve wines. (Caudalies, 3A and Mycorhize each have their own individual vin perpetuelle). The 2008 Cuvée des Caudalies Le Mesnil Extra Brut 2008 Grand Cru is quite simply an exceptional champagne.

Topseller
De Sousa et Fils Cuvée Mycorhize Grand Cru Extra Brut De Sousa et Fils Cuvée Mycorhize Grand Cru...
Inhalt 0.75 Liter (68,67 € * / 1 Liter)
51,50 € * 55,90 € *
CHAMPAGNE BRUT CAUDALIES MILLÉSIME 2008 CHAMPAGNE BRUT CAUDALIES MILLÉSIME 2008
Inhalt 0.75 Liter (226,00 € * / 1 Liter)
169,50 € * 195,00 € *
Cuvée de Caudalies Blanc de Blancs GC Extra Brut Cuvée de Caudalies Blanc de Blancs GC Extra Brut
Inhalt 0.75 Liter (66,00 € * / 1 Liter)
49,50 € * 54,90 € *
Tradition Brut Tradition Brut
Inhalt 0.75 Liter (43,93 € * / 1 Liter)
32,95 € * 38,95 € *
Cuvée 3A Grand cru Cuvée 3A Grand cru
Inhalt 0.75 Liter (52,67 € * / 1 Liter)
39,50 € * 44,90 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
Cuvée de Caudalies Blanc de Blancs GC Extra Brut Cuvée de Caudalies Blanc de Blancs GC Extra Brut
Suckling: Old chardonnay vines from Avize, fermented in oak and a reserve wine solera blended in. This has a very focused and subtly complex personality with a deep-set, rich, peach, lemon and grapefruit presence. It delivers a long,...
Inhalt 0.75 Liter (66,00 € * / 1 Liter)
49,50 € * 54,90 € *
Cuvée 3A Grand cru Cuvée 3A Grand cru
Alk: 12% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (52,67 € * / 1 Liter)
39,50 € * 44,90 € *
De Sousa et Fils Cuvée Mycorhize Grand Cru Extra Brut De Sousa et Fils Cuvée Mycorhize Grand Cru...
Alk: 12% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (68,67 € * / 1 Liter)
51,50 € * 55,90 € *
CHAMPAGNE BRUT CAUDALIES MILLÉSIME 2008 CHAMPAGNE BRUT CAUDALIES MILLÉSIME 2008
Alk: 12% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (226,00 € * / 1 Liter)
169,50 € * 195,00 € *
Tradition Brut Tradition Brut
Rebsorte: Chardonnay/pinot Noir Alk: 12% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (43,93 € * / 1 Liter)
32,95 € * 38,95 € *
Zuletzt angesehen