Bourgogne Rouge: das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Rotweine in Burgund

Bei meinem ersten Besuch in Burgund habe ich eine Verkostung in einem renommierten Weingut gemacht. Der Sommelier, der die Verkostung durchführte, sagte: Wenn Sie Burgund kaufen wollen, kaufen Sie teures Burgund, da andere Regionen preiswerte Weine besser machen. 

Zu der Zeit war dies wahr. Ein nebbiolo d'alba, chianti, rosso di montalcino, Rioja sogar in Bordeaux konnte man gute Weine zu sehr guten Preisen von Spitzenerzeugern kaufen. 

Um zu verstehen, was er andeutete, ist es wichtig zu verstehen, dass das Burgund in der Vergangenheit oft Probleme mit der Reife hatte. Die Trauben für Bourgogne Rouge hatten in vielen Fällen die schlechtesten Expositionen, erreichten keine phenolische Reife usw. usw. 

Mit der Klimaerwärmung hat es eine spürbare Veränderung gegeben. Lagen, die in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, ihre Trauben reif zu bekommen, produzieren nun schöne Weine und die Spitzenlagen kämpfen mit Überreife. Der säuerliche Pinot Noir aus Burgund gehört der Vergangenheit an.

In anderen Regionen, zum Beispiel in der Toskana oder im Piemont, kümmern sich die Erzeuger sehr um ihre Einstiegsweine, da dies ihre Visitenkarte ist. Diese Mentalität setzt sich langsam auch in Burugndy durch. Die Preise für 1er Cru und Grand Cru Pinot Noir sind außer Kontrolle geraten, nur sehr wenige können sich diese Weine leisten, und derzeit sind die preisgünstigsten Weine in der Bourgogne Rouges und Blancs zu finden. Die Preise liegen im Durchschnitt zwischen 15 € und 30 €. 

Die Bourgogne Rouges wie auch die Grand Crus usw. tragen die Handschrift der Erzeuger.Sie können problemlos bis zu zehn Jahre lang gelagert werden und sind ausgezeichnete Weine, die sich hervorragend zum Essen kombinieren lassen.

Besonders in Deutschland könnte man argumentieren, dass der deutsche Spätburgunder eine gute Alternative ist. Dazu muss man meiner Meinung nach anmerken, dass ein deutscher Spätburgunder mindestens 85% Pinot noir enthalten muss, 15% des Weins können aus anderen Trauben stammen. Dasselbe gilt auch für den Jahrgang, 85% der Trauben müssen aus dem auf dem Etikett angegebenen Jahrgang stammen, 15% können aus anderen Jahrgängen stammen. Im Burgund undenkbar.

 

 

Bei meinem ersten Besuch in Burgund habe ich eine Verkostung in einem renommierten Weingut gemacht. Der Sommelier, der die Verkostung durchführte, sagte: Wenn Sie Burgund kaufen wollen, kaufen Sie... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bourgogne Rouge: das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Rotweine in Burgund

Bei meinem ersten Besuch in Burgund habe ich eine Verkostung in einem renommierten Weingut gemacht. Der Sommelier, der die Verkostung durchführte, sagte: Wenn Sie Burgund kaufen wollen, kaufen Sie teures Burgund, da andere Regionen preiswerte Weine besser machen. 

Zu der Zeit war dies wahr. Ein nebbiolo d'alba, chianti, rosso di montalcino, Rioja sogar in Bordeaux konnte man gute Weine zu sehr guten Preisen von Spitzenerzeugern kaufen. 

Um zu verstehen, was er andeutete, ist es wichtig zu verstehen, dass das Burgund in der Vergangenheit oft Probleme mit der Reife hatte. Die Trauben für Bourgogne Rouge hatten in vielen Fällen die schlechtesten Expositionen, erreichten keine phenolische Reife usw. usw. 

Mit der Klimaerwärmung hat es eine spürbare Veränderung gegeben. Lagen, die in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatten, ihre Trauben reif zu bekommen, produzieren nun schöne Weine und die Spitzenlagen kämpfen mit Überreife. Der säuerliche Pinot Noir aus Burgund gehört der Vergangenheit an.

In anderen Regionen, zum Beispiel in der Toskana oder im Piemont, kümmern sich die Erzeuger sehr um ihre Einstiegsweine, da dies ihre Visitenkarte ist. Diese Mentalität setzt sich langsam auch in Burugndy durch. Die Preise für 1er Cru und Grand Cru Pinot Noir sind außer Kontrolle geraten, nur sehr wenige können sich diese Weine leisten, und derzeit sind die preisgünstigsten Weine in der Bourgogne Rouges und Blancs zu finden. Die Preise liegen im Durchschnitt zwischen 15 € und 30 €. 

Die Bourgogne Rouges wie auch die Grand Crus usw. tragen die Handschrift der Erzeuger.Sie können problemlos bis zu zehn Jahre lang gelagert werden und sind ausgezeichnete Weine, die sich hervorragend zum Essen kombinieren lassen.

Besonders in Deutschland könnte man argumentieren, dass der deutsche Spätburgunder eine gute Alternative ist. Dazu muss man meiner Meinung nach anmerken, dass ein deutscher Spätburgunder mindestens 85% Pinot noir enthalten muss, 15% des Weins können aus anderen Trauben stammen. Dasselbe gilt auch für den Jahrgang, 85% der Trauben müssen aus dem auf dem Etikett angegebenen Jahrgang stammen, 15% können aus anderen Jahrgängen stammen. Im Burgund undenkbar.

 

 

Topseller
Bourgogne Rouge 2018 Bourgogne Rouge 2018
Inhalt 0.75 Liter (28,00 € * / 1 Liter)
21,00 € * 22,90 € *
TIPP!
Bourgogne Rouge 2018 Trapet Pere et Fils Bourgogne Rouge 2018 Trapet Pere et Fils
Inhalt 0.75 Liter (38,60 € * / 1 Liter)
28,95 € *
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
TIPP!
Bourgogne Rouge 2018 Trapet Pere et Fils Bourgogne Rouge 2018 Trapet Pere et Fils
Lieferbar 20 November Pinot Noir Alk 10-15% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (38,60 € * / 1 Liter)
28,95 € *
Bourgogne Rouge 2018 Bourgogne Rouge 2018
Delivery end of October 2020 Pinot Noir Alk 10-15% Enthält Sulfite
Inhalt 0.75 Liter (28,00 € * / 1 Liter)
21,00 € * 22,90 € *
Zuletzt angesehen