Die Nuancen des Burgunder-Jahrgangs 2022: Eine umfassende Übersicht

Abschnitt 1: Der Rahmen – Die Wachstumssaison 2022 Das Jahr begann mit vorsichtigem Optimismus. Nach dem herausfordernden Jahrgang 2021 waren Winzer und Kenner gleichermaßen gespannt, was 2022 bringen würde. Der Winter war ungewöhnlich mild, mit weniger Niederschlag, was den Ton für die Wachstumsperiode setzte. Wie Morris bemerkt: „Der Winterregen war unterdurchschnittlich...aber der Schaden war begrenzt und die Reben konnten sich gut entwickeln.“

Abschnitt 2: Die Sommergeschichte Der Sommer 2022 in Burgund war beispiellos – er gehörte zu den heißesten und trockensten Sommern in der Aufzeichnung. Diese extremen Wetterbedingungen stellten eine erhebliche Herausforderung für die Reben dar. Doch wie Morris feststellt: „die Reben und Trauben kamen bemerkenswert gut zurecht“, was die Widerstandsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit des burgundischen Terroirs zeigt.

Abschnitt 3: Einblicke in die Ernte und Traubenqualität Die Ernte begann Ende August für Weißweine und Anfang September für Rotweine. Die Trauben zeigten eine bemerkenswerte Balance, mit minimalem Stress trotz der herausfordernden Bedingungen. Morris vergleicht den Jahrgang 2022 mit 2020 in Bezug auf die Qualität und stellt signifikante Unterschiede in der Balance und Reife der Trauben fest.

Abschnitt 4: Innovationen im Weinbau und in der Weinbereitung 2022 sah auch Innovationen im Weinbau und in der Weinherstellung. Winzer trafen intelligente Entscheidungen in Bezug auf das Beschneiden, das Management der Laubdächer und die Bodenbehandlung. Diese Praktiken waren entscheidend, um die klimatischen Herausforderungen des Jahres zu bewältigen. In der Weinbereitung gab es einen Trend zu größeren Fässern und eine sorgfältige Überlegung des Stielanteils im Gärungsprozess.

Vertiefung: Weinbau und Klimawandel

  • Anpassungen im Weinbau: Durch gezielte Anpassungen wie intelligentes Beschneiden und verbessertes Laubmanagement konnten die Winzer das Mikroklima um die Trauben herum optimieren und so die Reben vor extremen Temperaturen und Sonnenbrand schützen.
  • Bodenmanagement: Eine reduzierte Bodenbearbeitung und der Einsatz von Gründüngung haben dazu beigetragen, die Bodenfeuchtigkeit zu bewahren und die Widerstandsfähigkeit der Reben gegenüber klimatischen Stressfaktoren zu erhöhen.

Einsatz größerer Fässer in der Weinbereitung

  • Vorteile größerer Fässer: Größere Fässer, wie 350 bis 600 Liter fassende 'Demi-Muids', beeinflussen den Wein anders als kleinere Barriques. Sie bieten ein günstigeres Verhältnis von Wein zu Holzkontakt, was zu einer subtileren Holznote und weniger intensiver Tanninstruktur führt.
  • Entscheidung für 2022: Viele Produzenten entschieden sich 2022 für den Kauf neuer, größerer Fässer. Dies war teilweise bedingt durch den Mangel an einjährigen Fässern aufgrund der geringeren Ernte 2021.

Abschnitt 5: Der Charakter der Weine 2022 Die Weißweine von 2022 zeichnen sich durch Präzision aus, während die Rotweine für ihre reife Frucht und feinkörnigen Tannine gefeiert werden. Morris beschreibt den Jahrgang als "gelegentlich von großer Klasse", ein Zeugnis für die außergewöhnliche Qualität sowohl der Rot- als auch der Weißweine.

Abschnitt 6: Marktdynamik und Verbraucherberatung Der Markt hat positiv auf den Jahrgang 2022 reagiert. Morris rät jedoch zur Vorsicht beim Kauf und empfiehlt eine breite Palette aufgrund der hohen Qualität auf allen Ebenen. Er diskutiert die sich ändernden Marktsentiments und die Auswirkungen auf die Preisstrategien der Produzenten.

Abschnitt 7: Regionale Highlights und Süße Flecken Bestimmte Regionen in Burgund haben in 2022 brilliert. Die traditionellen floralen Aromen des Puligny-Montrachet Weißweins kehrten zurück, und die Rotweine der Côte de Beaune waren besonders bemerkenswert. Morris hebt Pommard, Volnay und Corton für ihre außergewöhnliche Leistung hervor.

Fazit: Der Burgunder Jahrgang 2022 ist ein Zeugnis für das anhaltende Erbe der Region in der Welt der Spitzenweine. Er steht als moderner Klassiker da, der Weinliebhabern und Sammlern ein einzigartiges Erlebnis bietet. Wie Morris treffend sagt: „Diese Weine...werden in ihrer Jugend ansprechend sein, sich wahrscheinlich nicht verschließen und dennoch sehr gut altern

 

Passende Artikel