3 Rebsorten, die Sie unbedingt probieren sollten

Wenn Sie Weine oder Champagner mit vollem Körper mögen, dann haben Sie eine große Auswahl. Wenn Sie jedoch knackigere, frischere Weine oder Champagner bevorzugen, wird es schwierig. 

Es gibt jedoch drei Trauben aus drei verschiedenen Regionen Frankreichs, die ihre natürliche Reife bei 11° erreichen und eine echte Alternative zu Trauben bieten, die in diesen wärmeren Jahrgängen zur Überreife neigen.

 

1. Petit Meslier: Der Petit Meslier erreicht seinen optimalen Reifegrad bei 11° und hat eine massive Säurestruktur. Allein kann er fast zu viel sein, aber in einer Assemblage kann er für Frische, sauren Halt und Ausgewogenheit sorgen. Seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs gibt es in der Champagne eine Tendenz zur Monokultur und zu den drei Hauptrebsorten Chardonnay, Pinot Meunier und Pinot noir. Alte Rebsorten wie Arbane und Petit Meslier waren verpönt. Ein Erzeuger, der an den alten Methoden festhielt, war Aubry. Lange Zeit wurde Aubry dafür belächelt, dass er an diesen alten Reben festhielt, aber jetzt wird er von der jüngeren Generation verehrt, die sich von der Monokultur abwenden und die alten Rebsorten wieder anpflanzen möchte.

 

2. Aligoté, die zweite weiße Rebsorte im Burgund, hat nie einen guten Ruf gehabt. Vor allem, weil die Erträge bei der Ernte zu hoch waren und die erzeugten Weine verwässert schmeckten und im Cocktail Kir verwendet wurden. In den letzten Jahren hat es eine Renaissance gegeben. Sylvian Pataille hat mit seinem Club Les Aligoteurs maßgeblich zur Wiederbelebung der Traube beigetragen. Aber auch De Villiane mit seinem Aligoté aus Bouzeron, der wahrscheinlich der Referenzwein für diese Rebsorte ist.

Auch die wärmeren Jahrgänge waren hilfreich, der Aligoté gedeiht in heißen Jahren, er ist bei maximal 12,5° reif. 

 

3. Jacquere. Die Höhenlage spielt in der heutigen Weinwelt eine wichtige Rolle. Obwohl die Trauben, die in der Savoie angebaut werden, auf der gleichen Höhe wie im Jura liegen, führt die alpine Kulisse zu kühleren Nächten, die die Reben und Böden abkühlen, was wiederum zu mehr Säure und Frische führt. Jacquers ist die wichtigste weiße Rebsorte in der Savoie und erreicht ihre Reife bei 11°. Die Aromatik ist faszinierend, eine Mischung aus Aromen von Bergamotte bis Grapefruit und einer schönen Honig-/Heidelbeer-Note, die sich mit zunehmender Reife intensiviert. Ich glaube nicht, dass Jacqueres jemals ein Mainstream-Wein sein wird, aber für den erfahrenen Weintrinker, der Frische in seinen Weinen sucht, ist er eine sehr interessante Option.

Der beste Erzeuger sind Gilles Berlioz und sein Neffe Adrien Berlioz.

 

Passende Artikel
Champagne Aubry Brut 1er Cru Champagne Aubry Brut 1er Cru
Inhalt 0.75 Liter (39,93 € * / 1 Liter)
29,95 € *
Champagne Aubry Rose Brut 1er Cru Champagne Aubry Rose Brut 1er Cru
Inhalt 0.75 Liter (50,60 € * / 1 Liter)
37,95 € *
TIPP!
Bourgogne Aligoté Classique 2020 - Sylvain Pataille Bourgogne Aligoté Classique 2020 - Sylvain...
Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 Liter)
19,95 € *
TIPP!
Bourgogne Aligoté 2019 Domaine G. et J.-H. Goisot Bourgogne Aligoté 2019 Domaine G. et J.-H. Goisot
Inhalt 0.75 Liter (26,60 € * / 1 Liter)
19,95 € *
TIPP!
Chignin-Bergeron 'Cuvee Grand Zeph' 2018 Adrien Berlioz Weißwein Chignin-Bergeron 'Cuvee Grand Zeph' 2018 Adrien...
Inhalt 0.75 Liter (42,60 € * / 1 Liter)
31,95 € *
TIPP!
Cuvee des Gueux Blanc 2020 Vin de Savoie Adrien Berlioz Cuvee des Gueux Blanc 2020 Vin de Savoie Adrien...
Inhalt 0.75 Liter (31,93 € * / 1 Liter)
23,95 € *